Drangblase (Urgebladder) beim Kind / Jugendlichen

Drangblase (Urgebladder) beim Kind / Jugendlichen

Drangblase ( Urgebladder ) diese beschreibend Bezeichung drückt eine übermässig drängende Blasenentleerung aus.

dieses Bild zeigt ein Diagramm zur Drangblase

Ziel: Die Blasenfunktion beherrschbar machen, damit die Blasenentleerung wieder zur Nebensache wird.

 

dieses Bild zeigt eine Grafik zur Drangblase

Ein ausführliches Gespräch beim Arzt/In, eine Untersuchung mit Ultraschall und ein Trink-/Miktionsprotokoll mit weiteren Zusatzangaben klären dann die Diagnose. Die Ursachen des Harndrangs kann von einem Harnwegsinfekt, einer Dyskoordination der Blasenfunktion in der Speicher- wie auch in der Entleerungsphase sein. Die Darmfunktion spielt hier eine mit zu beachtende Rolle. Das Zusammenspiel vom Nervensystem und der Blasen-/Darmfunktion kann durch gezielte Therapieformen wieder erlernt werden. Anatomische Ursachen sind auszuschliessen. In der heutigen Zeit ist die konservative Therapie mit Medikamenten und gezielten Trainings zum Verhalten vor invasiven Untersuchungen und Therapien zu wählen.

Oft ist eine gezielte  Veränderung zum Trinkverhalten und zum Toilettenbesuch der erste Schritt zum Erfolg. Hilfestellungen für Eltern, Familie und Betroffenen stehen inzwischen zur Auswahl und sollten individuell ausgesucht werden.  Fachgebiete mit dem Schwerpunkt Blasenfunktionsstörungen bei Kindern finden sich gehäuft in folgenden Fachgebieten wieder: Urologie, Physiotherapie, Kinderheilkunde und auch Fachkollegen für Allgemeinmedizin/Psychotherapie sind Ansprechpartner und können zu Fachkollegen überweisen. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Ärzten und Therapeuten, die diese Therapien anbieten, finden Sie auch auf unserer Internetseite www.ag-bbg.de.

Dr. med. Sigrid Tapken

Dr. med. Sigrid Tapken

1. Vorsitzende

Fachärztin für Uroonkologie und Urogynäkologie
Kinder- u. Jugend Urologie

Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft
Naturheilverfahren - Akupunktur
Andrologie - Sexualberatung
Spez. Mikrobiologische Therapie
Diät- und Ernährungsmedizin
Medikamentöse Tumortherapie
Basiskompetenz Palliativmedizin
zert. Moderatorin der LÄK-NR.
Dozentin für die Uni Bonn

Quantiusstraße 21
53115 Bonn

Tel.: 0228 / 20 72 -604 / Fax: -690
kontakt@urologin-tapken.de
www.urologin-tapken.de

Aktuelle Termine

Hier finden Sie eine Übersicht aktueller Termine. Klicken Sie auf die Kategorie, um weitere Infos zu erhalten.

Weitere Termine finden Sie hier...

Qualitätszirkel 2020

09.01.2020
Fallkonferenz

06.02.2020
Fallkonferenz

05.03.2020
Fallkonferenz

02.04.2020
Fallkonferenz

07.05.2020
Fallkonferenz

25.06.2020
Mitgliederversammlung - nur für Mitglieder

August 2020
Sommerpause

03.09.2020
Fallkonferenz

01.10.2020
Fallkonferenz

05.11.2020
Fallkonferenz

 

17.06.2020: Ärzte- und Therapeutentag

Ärztetag 2020
„Symphonie die 10. – die Ode an den Beckenboden“

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre AG-BBG

Laden Sie sich den Programmflyer als PDF-Datei herunter...

Wichtiger Hinweis:
Melden Sie sich jetzt schon zur Veranstaltung an, wir planen trotz der Coronapandemie die Veranstaltung und geben rechtzeitig Bescheid, sollte die Weltkontinenzwoche verlegt werden müssen.

 

19.06.2020: Patienteninfotag

Patienteninfotag
Veranstaltungsort: Gustav-Stresemann-Haus, Bonn
Termin: 17 - 19 Uhr

Aktuelle Beiträge

Weltkontinenzwoche 2020 – Telefonaktion der AG BBG

Der Generalanzeiger Bonn unterstützt jährlich die Telefonaktion der ArbeitsGemeinschaft BeckenBodenGesundheit e.V. in Bonn. Therapeuten aus Klinik und Praxis stellen sich wieder Ihren Fragen zum Thema: Beckenbodenfunktionsstörungen / Harn- und Stuhl-Inkontinenz -...

mehr lesen

10 Jahre AG BBG & Patiententag

Die für Juni 2020 geplanten Veranstaltungen zum 10 jährigen Bestehen der AG BBG (www.ag-bbg.de) werden aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben: Am 23.06.2021 wird von 17:00 – 23:00 die Veranstaltung zum 10jährigen Bestehen der AG BBG nachgeholt, am...

mehr lesen

Neuro-Urologie

Neuro-UrologieDie Neuro-Urologie beschäftigt sich mit Störungen der Blasenfunktion, die durch eine Schädigung der zuführenden Nervenbahnen ausgelöst wird. Für eine derartige Schädigung gibt es viele Ursachen, wie z.B. langständige Erkrankungen der Nervenbahnen (u.a....

mehr lesen