Beckenbodensonografie der Frau

Beckenbodensonografie der Frau

Eine der aussagekräftigsten Untersuchungsmethoden am Beckenboden ist die Ultraschalluntersuchung. Man nennt sie „Beckenbodensonografie“ oder auch „pelvic-floor-Sonographie“. Es handelt sich hierbei, um eine Ultraschalluntersuchung über die Bauchdecke und über die Scheide bzw. den Damm/Scheideneingangsbereich.

Meistens wird der Ultraschall im Rahmen der gynäkologischen Untersuchung durchgeführt. Ziel der Beckenbodensonografie ist es den gesamten Beckenboden zu betrachten. Hierzu gehören die Harnröhre, die Blase und die vordere Scheidenwand (zusammen auch „vorderes Kompartiment“ genannt), das Scheidenende mit oder ohne Gebärmutter („mittleres Kompartiment“) und die hintere Scheidenwand mit dem Enddarm („hinteres Kompartiment“).

Die Untersuchung ist schmerz- und risikolos und ermöglicht Veränderungen in allen drei Bereichen des Beckenbodens aufzuspüren. Hierdurch kann der Urogynäkologe eine genaue Diagnose und damit eine erfolgreiche Behandlung planen.

Hierbei ermöglicht die Beckenbodensonografie darzustellen, wie sich der Beckenboden und die einzelnen Organe, wie z.B. die Harnröhre, in Ruhe, beim Anspannen des Beckenbodens und beim Pressen, verändert.

dieses Bild zeigt verschiedene Sonografie-Aufnahmen

Diese dynamische Untersuchung kann in der Zusammenschau mit den übrigen erhobenen Befunden eine Aussage darüber zu lassen, in wieweit eine konservative Beckenbodenphysiotherapie oder eine Elektro-/Biofeedbacktherapie sinnvoll sind oder ob z.B. ein spannungsfreies Band gegen eine Belastungsharninkontinenz erfolgsversprechend ist.

Die Beckenbodensonographie ist zusammenfassend das beste Hilfsmittel um die konservative und operative Behandlung zu planen und anschließend auch Verlaufskontrollen durchzuführen.

Dr. med. Markus Weiss

Dr. med. Markus Weiss

2. Vorsitzender

Aktuelle Termine

Hier finden Sie eine Übersicht aktueller Termine. Klicken Sie auf die Kategorie, um weitere Infos zu erhalten.

Weitere Termine finden Sie hier...

Qualitätszirkel 2020

09.01.2020
Fallkonferenz

06.02.2020
Fallkonferenz

05.03.2020
Fallkonferenz

02.04.2020
Fallkonferenz

07.05.2020
Fallkonferenz

25.06.2020
Mitgliederversammlung - nur für Mitglieder

August 2020
Sommerpause

03.09.2020
Fallkonferenz

01.10.2020
Fallkonferenz

05.11.2020
Fallkonferenz

 

17.06.2020: Ärzte- und Therapeutentag - VERSCHOBEN AUF 2021

Ärztetag 2020
„Symphonie die 10. – die Ode an den Beckenboden“

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre AG-BBG

Laden Sie sich den Programmflyer als PDF-Datei herunter... 

19.06.2020: Patienteninfotag - VERSCHOBEN AUF 2021

Patienteninfotag
Veranstaltungsort: Gustav-Stresemann-Haus, Bonn
Termin: 17 - 19 Uhr

Aktuelle Beiträge

Qualitätszirkel – Besonderheiten wegen Corona

Der QZ-BBG der Arbeitsgemeinschaft Beckenbodengesundheit e.V. wurde die letzten Monate digital durchgeführt, am 03.09.2020, 19:00 werden wir uns zur Fallbesprechung im Rahmen der Corona-Hygiene-Richtlinien physisch treffen. Dafür ist es wichtig, sich vorher bei Frau...

mehr lesen

Neuer Vorstand der AG BBG

Am 25.06.2020 wurde im Rahmen der diesjährigen Mitgliedervollversammlung unser Vorstand neu gewählt. Nach 10 Jahren engagierter Vorstandsarbeit verabschiedet sich Frau Dr. Sigrid Tapken von ihrer vorbildlichen Vorstandstätigkeit als erste Vorsitzende. Ihre...

mehr lesen

Weltkontinenzwoche 2020 – Telefonaktion der AG BBG

Der Generalanzeiger Bonn unterstützt jährlich die Telefonaktion der ArbeitsGemeinschaft BeckenBodenGesundheit e.V. in Bonn. Therapeuten aus Klinik und Praxis stellen sich wieder Ihren Fragen zum Thema: Beckenbodenfunktionsstörungen / Harn- und Stuhl-Inkontinenz -...

mehr lesen